Der Ernährung von Amerikanern mangelt es an nährstoffreichen Getreidespeisen

By:  Talking Nutrition Editors

Die zunehmende Verbreitung einer glutenfreien Ernährung kann mit einem Mangel an wichtigen Nährstoffen einhergehen

Zusammenfassung

  • Sei es aufgrund der verstärkten Wahrnehmung der Rolle von Gluten in Hinblick auf Zöliakie oder der popularisierten Verbindung mit anderen gesundheitlichen Problemen, die glutenfreie Ernährung hat sich in den USA und zunehmend auch weltweit zu einem bedeutenden Ernährungstrend entwickelt 
  • Eine neue in Nutrients veröffentlichte Studie bestätigt, dass Amerikaner sich nicht ausreichend getreidereich ernähren und in Folge dessen essentielle Nährstoffe wie Ballaststoffe, Folat, Kalzium und andere nicht in ausreichender Menge aufnehmen 
  • Lebensmittelhersteller sollten in Betracht ziehen, Lebensmittel für Menschen, die sich glutenfrei ernähren, mit verschiedenen Vitaminen, Mineralien und Nährstoffen zu versetzen 

Sei es aufgrund der verstärkten Wahrnehmung der Rolle von Gluten in Hinblick auf Zöliakie oder der popularisierten Verbindung mit anderen gesundheitlichen Problemen, die glutenfreie Ernährung hat sich in den USA und zunehmend auch weltweit zu einem bedeutenden Ernährungstrend entwickelt. Laut einem Artikel der Forbes ernähren sich alleine in den USA 3,1 Millionen Menschen glutenfrei – 72 % dieser Menschen werden als Personen ohne Zöliakie klassifiziert. Seit 2009 hat sich die Anzahl an Amerikanern, die sich glutenfrei ernähren, verdreifacht.

Durch die zunehmende Verbreitung der glutenfreien Ernährung -– sowie die anhaltende Beliebtheit kohlenhydratarmer Ernährung – kommt es zu einem Rückgang des Konsums von Getreidespeisen, wie Brot, Brötchen, Tortillas und verzehrfertigen Cerealien. Durch den eingeschränkten Konsum von Getreidespeisen geht eine wichtige Quelle essentieller Nährstoffe, die viele Amerikaner nicht in ausreichender Menge aufnehmen, einher. Eine neue in Nutrients veröffentlichte Studie bestätigt, dass Amerikaner sich nicht ausreichend getreidereich ernähren und infolgedessen essentielle Nährstoffe wie Ballaststoffe, Folat, Kalzium und andere nicht in ausreichender Menge aufnehmen. 

„Ob angereicht oder nicht, insgesamt sind Getreidespeisen ein integraler Bestandteil der amerikanischen Ernährungspraktiken”, erklären die Studienautoren Yanni Papanikolaou und Victor L. Fulgoni III. Gemäß den Empfehlungen der Ernährungsrichtlinien für die US-amerikanische Bevölkerung (Dietary Guidelines for Americans, DGA) 2015-2020 sollen Amerikaner bei einer täglichen Energiezufuhr von 2000 Kalorien rund 170 Gramm Getreide zu sich nehmen, wobei es sich hälftig um Vollkorngetreide handeln sollte. Die Ernährung der meisten Personen kommt diesen Empfehlungen jedoch in keiner Weise nach. Im Durchschnitt nehmen Amerikaner täglich nur rund 28 Gramm Getreide zu sich.

Aus der Studie von Papanikolaou und Fulgoni lassen sich mehrere Schlüsse ziehen. Zunächst der, dass Brot womöglich unberechtigterweise einen schlechten Ruf genießt. Für Konsumenten, die sich nicht aus medizinischen Gründen für einen eingeschränkten Konsum von Getreideprodukten entscheiden, liegt der Schlüssel in einem moderaten Konsum von Brot und getreidebasierten Produkten. Die Autoren weisen darauf hin, dass Brotprodukte mehr als 10 % des Tagesbedarfs von Erwachsenen an Ballaststoffen, Folat und Eisen decken können und gleichzeitig weniger als 9 % Natrium, 4 % Gesamtfett und 3 % gesättigtes Fett enthalten. Es gibt demnach keinen Grund, diese Lebensmittel von Speiseplan zu streichen.  Verzehrfertige Cerealien, die nur einen geringen Teil zum Tagesbedarfs an Kalorien, Natrium, Gesamtzucker, Gesamtfett und gesättigtem Fett beitragen, den Körper gleichzeitig aber mit wichtigen Nährstoffen, wie Folat, Eisen, Magnesium, Thiamin, Niacin, Zink und den wichtigsten Vitaminen versorgen, sind hierbei umso erwähnenswerter.   

Getreidespeisen tragen 20 % an Ballaststoffen, Folsäure und Eisen sowie 10 % Kalzium, Magnesium und Vitamin A zur Ernährung bei. Die Studie verweist zudem auf die Möglichkeit, glutenfreie Grundnahrungsmittel mit den in Getreidespeisen üblicherweise enthaltenen Nährstoffen zu versetzen. Der Markt für glutenfreie Lebensmittel befindet sich im Wachstum, wie der laut Euromonitor im Jahr 2016 um 12,6 Prozent gestiegene Absatz glutenfreier Lebensmittel zeigt. Aus diesem Grunde sollten Hersteller in Erwägung ziehen, Lebensmittel für Personen, die sich glutenfrei ernähren oder deren Ernährung schlichtweg nicht den DGA-Empfehlungen entspricht, mit den folgenden Vitaminen, Mineralstoffen und Nährstoffen anzureichern: 

Ballaststoffe
Folat (Vitamin B9) 
Eisen 
Kalzium 
Magnesium 
Retinol (Vitamin A) 
Thiamin (Vitamin B1) 
Zink 
Niacin (Vitamin B3) 

Hierbei handelt es sich um essentielle Nährstoffe, die eine wichtige Rolle für die Körperfunktionen, von der Muskelkontraktion und der Nervenübertragung bis hin zur Knochenbildung und der Enzymaktivität, spielen. Für Konsumenten, die Getreidespeisen nicht in ihre Ernährung integrieren wollen oder können, stehen mit wichtigen Nährstoffen angereicherte Alternativen als spezieller Teil des Marktes für glutenfreie Lebensmittel zur Verfügung.   

Published on

28 September 2017

Freigeben

5 Leseminuten

Ähnliche Informationen

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Bleiben Sie über die neuesten wissenschaftlichen Erkenntnisse, Veranstaltungen und Markttrends auf dem Laufenden

Wir sind sozial

Folgen Sie uns in Ihren bevorzugten sozialen Netzwerken

Verweise

McCarthy, Neil. “The Number Of Americans Going Gluten-Free Has Tripled Since 2009.” Forbes. Forbes Media, 17 Jan., 2017. Web.

Papanikolaou, Yanni, and Victor Fulgoni. “Grain Foods Are Contributors of Nutrient Density for American Adults and Help Close Nutrient Recommendation Gaps: Data from the National Health and Nutrition Examination Survey, 2009–2012.” Nutrients 9, no. 8 (2017): 873. doi:10.3390/nu9080873.

Terazono, Emiko. “Healthy appetites drive jump in sales of gluten-free foods.” Financial Times. A Nikkei Company, 30 Apr., 2017. Web.

McCarthy, Neil. “The Number Of Americans Going Gluten-Free Has Tripled Since 2009.” Forbes. Forbes Media, 17 Jan., 2017. Web.

Erfahren Sie, wie DSM Ihr Unternehmen unterstützen kann.  Wählen Sie eine der nachstehenden Optionen, um für Ihre Anforderungen die richtige Lösung zu finden.

Quick-Links

DSM Food Specialities

Entdecken Sie Enzyme für das Backen, Brauen, Milcherzeugnisse und mehr.

Gesundheitslösungen

Lösungen, die auf die Gesundheits- und Lifestyle-Bedürfnisse der Verbraucher ausgerichtet sind.

Nutrition Academy

Entdecken Sie unsere Whitepaper, Webinare und andere Bildungsressourcen

Quality For Life™

Quality For Life™ ist unser Gütesiegel und Versprechen an Sie.

Thema Ernährung

Entdecken Sie neue wissenschaftliche Erkenntnisse, Einsichten in die Bedürfnisse der Verbraucher, Branchen-Veranstaltungen und mehr.

Webshop

Muster anfordern, Bestellungen aufgeben und Produktdokumentation einsehen.